Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
 Tratsch und Klatsch
Gene ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2005 11:40
Polaris steigt bei KTM ein Antworten
Das US-Unternehmen Polaris Industries Inc. beteiligt sich mit 24% an der Cross Holding. Damit hat das Unternehmen, das ab Anfang August unter KTM Power Sports AG firmiert, den lang gesuchten strategischen Partner für den breiten Einstieg in den nordamerikanischen Markt und das Segment der mehrspurigen Geländefahrzeuge gefunden.
Polaris stellt Motorschlitten, geländegängige Spezialfahrzeuge sowie so genannte All Terrain Vehicles (ATVs) und Offroad-Motorräder unter der Marke "Victory" her. Die Amerikaner sind mit einem Umsatz von 1,8 Mrd. Dollar deutlich größer als die künftige KTM Power Sports. Durch den Zugang zum US-Händlernetz rechne KTM mit einem Umsatzplus im amerikanischen Markt von 20 bis 30 Mio. Euro im kommenden Geschäftsjahr, sagte KTM- und Cross-Chef Stefan Pierer am Dienstag zu Reuters.

Durch die Kooperation seien KTM und Polaris zusammen nun konkurrenzfähig mit den führenden japanischen Herstellern. "KTM wird Polaris mit KTM-Motoren beliefern, und der Vertrieb der Polaris-Produktpalette in einigen zentral- und osteuropäischen Märkten durch KTM wird vorbereitet. Darüber hinaus bieten Produktionsstätten beiderseits des Atlantik den Unternehmen die Möglichkeit, sich langfristig gegen Währungsschwankungen abzusichern", hieß es.

Quelle: Wiener Zeitung


Polaris: Das kann der neue KTM-Partner

Am 19. Juli liessen die KTM-Bosse Stefan Pierer und Rudolf Knünz endlich die Katze aus dem Sack: Der lang angekündigte US-Partner für den Bereich ATV (geländegängige Spassfahrzeuge mit vier Rädern) wurde präsentiert. Tatsächlich war es schlussendlich sogar eine kleine Bombe, die die KTM-Manager damit platzen liessen: Denn der mit dem US-Konzern Polaris abgeschlossene Deal ist weit mehr als die erwartete Partnerschaft in Sachen Vertrieb und Produktion. Denn Polaris hat für 66,6 Millionen Euro auch gleich ein 24-Prozent-Paket an KTM erworben. Und folgende Option: Im Herbst 2007 entscheiden Pierer und Knünz, ob sie mit der Zusammenarbeit zufrieden sind. Wenn nein, übernehmen sie das Polaris-Paket und die Sache wird beendet. Wenn ja, kann Polaris auch noch ihren 50,2 Prozent-Anteil an KTM – und damit die gesamte Firma – übernehmen. Pierer und Knünz würden im Gegenzug Grossaktionäre der Amis.

Grund genug, sich den bei uns weitgehend unbekannten Polaris-Konzern genauer anzusehen: Polaris ist ein hoch interessanter Nischenplayer. Das Unternehmen produziert neben ATVs auch Schneemobile (hier gilt das Unternehmen sogar als Weltmarktführer), kleine, geländegängige Nutzfahrzeuge, sowie Strassenmotorräder. Letztere werden unter der Marke Victory angeboten und stehen als klassische "Cruiser" in direkter Konkurrenz zu Harley-Davidson. Dass KTM da eine wunderbare Ergänzung wäre, liegt auf der Hand: Dank KTM wäre Polaris international breiter aufgestellt. Per Kooperation könnte man gemeinsam den ATV-Markt in Europa aufrollen. Und Cross- bzw. Sport-Motorräder à la KTM würden das Polaris-Sortiment sowieso ideal abrunden.

Analyse von Hans-Jörg Bruckberger, WirtschaftsBlatt



 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz